Ein lang vergessener Clan versucht das junge Gesetz der Krieger wieder zu zerstören. Können sich die anderen Clans gegen den neuen Feind behaupten?
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Harry Potter RPG
Fr 6 Okt 2017 - 23:18 von Streuner

» The war is history now
Di 12 Sep 2017 - 15:46 von Streuner

» Die Katzen des Waldes
Di 5 Sep 2017 - 13:11 von Streuner

» Lost Paths
Fr 1 Sep 2017 - 17:02 von Streuner

» Magical Souls
Mo 31 Jul 2017 - 18:08 von Streuner

» Katzen der Finsternis
Mi 26 Jul 2017 - 2:47 von Reifgesicht

» Geburtstagsglückwünsche
Fr 21 Jul 2017 - 13:43 von Habichtflug

» Habicht's Pfotenwerke!
Mi 19 Jul 2017 - 16:49 von Habichtflug

» Reifgesicht | Stellvertretender Heiler | Whispernde Schatten | Unfertig
Mo 17 Jul 2017 - 17:41 von Reifgesicht

RPG

Jahreszeit

Blattfrische

Tageszeit

Die Sonne geht gerade auf.

Wetter

Der Schnee ist getaut und so langsam erwacht alles wieder zum Leben. Blumen blühen, Bäume bekommen ihre Blätter zurück und die Beute kriecht aus ihren Bauen. Es wird wieder wärmer und keine Wolke ist am Himmel zu sehen.

Hierarchie
die ganze hierarchie

RegenClan

Anführer
Daunenstern

Stellvertreter
Aschensturm

Heiler
Gletscherblick

Heilerschüler
Reserviert

SturmClan

Anführer
Echostern

Stellvertreter
Mondschatten

Heiler
Geisterflug

Heilerschüler
Eibenpfote

Wispernde Schatten

Anführer
Blizzardstern

1. Stellvertreter
Mischgeist

2. Stellvertreter
Kupferflamme

Heiler
Wächterseele

Stellvertreter
Reifgesicht

Unsere Partnerforen


Austausch | 
 

 Katzen der Finsternis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Reifgesicht

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 16.07.17
Alter : 16

BeitragThema: Katzen der Finsternis   Mi 26 Jul 2017 - 2:47






Katzen der Finsternis





.: Das Team :.



Gründerin
Co-Admin
Admin

Moderatoren:

Chat-Moderatoren:

Grafiker:

Nachtigallstern
Splitterstern
Skorpionenstern

Gesucht

Gesucht

Nachtigallstern (Codes), Skorpionenstern (Style)


.: Informationen :.



Gründung:
Eröffnung
System:
Raiting
Gastaccount:
Passwort

14.06.2017
23.07.2017
Ortstrennung
14+
Zuschauer
KatzenderFinsternis


.: Links :.


.: Storyline :.

Hell schien das Mondlicht auf die, mit Katzen besetzte, Lichtung. Die Nacht war vollkommen Windstill, nicht einmal das zirpen der Grillen war zu vernehmen, welches normalerweise immer in diesem teil des Waldes zu hören war. Leise raschelten die Büsche als die Katzen hinaus auf wie Lichtung traten. Sie waren die einzigen die noch fehlten und machten die Versammlung somit komplett. Ein großer, Dunkelbrauner, Kater mit hellbrauner Tigerung und Wald grünen Augen sprang in wenigen Sätzen über die Lichtung und auf den großen umgestürzten Baum, auf dem bereits drei andere Katzen warteten. Eine hellgraue, etwas kleinere, Katze mit Türkisen Augen, ein ebenso großer, Flammenfarbener, Kater mit hellgrünen Augen und ein kleiner Nachtschwarzer Kater mit Dunkelblauen Augen. „Krallenstern. Du bist zu spät!“ fauchte die graue Katze, Giftstern genannt.
„Die große Flutwelle überspülte den größten teil meines Territoriums. Meine Krieger und ich waren in unserem Lager gefangen und mussten uns erst einmal einen Weg heraus und dann durch das Territorium suchen, ohne im Schlamm stecken zu bleiben und zu versinken“. Entschuldigte sich Krallenstern „Diese Flutwelle hätte gar nicht erst kommen dürfen!“ maulte nun der schwarze Kater mit den blauen Augen.
„Was meinst du damit, Polarstern?“ wollte der Flammenfarbende Kater wissen.
„So wie ich es sage, Flammenstern. Der SternenClan ist wütend. Irgendetwas müssen wir Clans getan haben um ihn zu verärgern und nun schicken sie uns die Katastrophen um uns zu bestrafen!“ Es war still auf der Lichtung, so still das man eine Nadel ins platt getretene Gras hätte fallen hören.
„Das kann unmöglich sein, Polarstern. Was sollen wir denn getan haben um sie so zu verärgern?“ wollte Giftstern fauchend vom anderen Anführer erfahren.
„Das Heilertreffen!“ kam es aus der Menge. Alle Augen richteten sich auf eine weiße Katze mit schwarzen Flecken und hellblauen Augen.
„Kurz vor dem letzten Heilertreffen ist doch Holunderbeere verstorben und ich war zu beschäftigt damit ihr die letzte ehre zu erweisen als zum Heilertreffen zu gehen. Der SternenClan ist wütend auf mich und bestraft nun uns Clans für meinen Fehler“ traurig senkte Wolkenschmerz ihren Kopf. „Aber nein, Wolkenschmerz. Der SternenClan versteht sicherlich weshalb du nicht dort sein konntest und vergibt dir. Und wenn es doch stimmen sollte würde er niemals alle Clans bestrafen sondern nur den SonnenClan.“ erhob Krallenstern seine tiefe Stimme. Gerade wollte Flammenstern erneut sprechen, da ertönte ein lauter Donner. Das Mondlicht verschwand von der Lichtung. Nichts mehr war vom Sternenflies zu erkennen, überall regierten dunkle Wolken den Himmel. Der Wind wurde stärker, Blitze erhellten den bewölkten Himmel und starker Regen begann zu fallen.
„Es ist zu gefährlich hier zu bleiben! Wir führen diese Versammlung nächsten Mond vor, bevor wir uns hier draußen noch den Tod holen!“ schrie Polarstern und mit einem mal war die große Lichtung wie leer gefegt.

Mehrere Wochen blieb der Sturm bestehen und richtete großen Schaden in den Territorien der Clans an. Krallenstern musste mit dem BlattClan Unterschlupf bei Giftstern im DornenClan suchen. Beinahe sein ganzes Territorium war von den Wassermassen des Flusses der die Grenze zum SonnenClan bildet überschwemmt worden. Im WüstenClan gab es viele herabfallende Steine, die große teile des Territoriums bedeckten und Beutetiere verjagten. Die SonnenClan Katzen hatten Probleme gegen die starke Strömung des Flusses, der auch beinahe ihr ganzes Territorium überflutet hatte, anzuschwimmen Viele starben in den Fluten. Die Heiler der Clans konnten nicht zur Sternenwiese reisen, da ein Haufen umgestürzter Bäume und entlaufe Hunde sie zurück in ihre Clans jagten. Noch immer hatte sich nicht viel an der Situation der Clans geändert. Seit einigen Tagen regnete es nicht mehr, doch der Schaden war groß.
Am nächsten Vollmond trafen sich wieder alle Clans auf der Mondlichtung um über die Ereignisse des letzten Mondes zu Sprechen.
„Der SternenClan ist mit ziemlicher Sicherheit sehr erbost! Noch nie zuvor gab es solch einen Sturm in den Clan Territorien“ rief ein ältester aus den mengen der Katzen heraus. „Wir haben nichts getan was den SternenClan erbost haben könnte! Unsere Ahnen haben uns verlassen! Ohne einen Grund haben sie uns unserem Schicksal überlassen, lassen unsere Heiler nicht mehr zur Sternenwiese reisen, unterbrechen unsere große Versammlungen. Wir taten immer alles nach ihren Wünschen! Führten Prophezeiungen aus, lebten nach ihren Regeln, haben sie angebetet, ihnen unseren Respekt und unser Vertrauen gegeben und was bekamen wir zurück? Hass! Katastrophen! Tot! Der SternenClan führt seine Kinder nicht länger an! Er hat sie verlassen und sie hintergangen! Ich, Polarstern, Anführer des Wüsten Clans sage mich hiermit von meinen Ahnen los! Ich werde die Jungen meines Clans nicht länger nach den Regeln des SternenClans erziehen, sondern nach denen des Waldes der Finsternis denn trotz das dieser teil unserer Ahnen Verbrechen verübt haben ließen sie uns nicht im Stich und machten unsere Clans stärker den je!“ viele überraschte ausrufe folgen, doch es war nicht annähernd der Hälfte der Katzen, die ihre Missgunst zur Schau stellten. Nach einiger Zeit wurde es still und Giftstern trat hervor.
„Ich, Giftstern, Anführerin des DornenClans, sage mich hiermit von meinen Ahnen im StenenClan los und wende mich denen im Wald der Finsternis zu!“
„Ich, Krallenstern, Anführer des BlattClans, sage mich hiermit von meinen Ahnen im SternenClan los und wende mich denen im Wald der Finsternis zu!“
„Ich, Flammenstern, Anführer des SonnenClans, sage mich hiermit meinen Ahnen im SternenClan los und wende mich denen im Wald der Finsternis zu!“ Erneut wurde es still auf der Lichtung. Die Anführer saßen still da und so auch die anderen Clan-Katzen.
Nach einer Weile erhob Polarstern seine Stimme:
„Gestern Nacht ging unsere Älteste Honigtau von uns. Sie war eine starke Kriegerin, der Wald der Finsternis wird sie mit offenen Pforten Empfangen.“ erzählte der Kater ruhig. „Mit Giftsterns Einverständnis hielt ich gestern in ihrem Lager eine Clan-Versammlung statt. Schattenjunges, Nachtigalljunges, Nachtjunges und Finsterjunges wurden zu Schülern ernannt. Sie werden zu starken Kriegern ausgebildet werden und ihren Anführer mit Stolz erfüllen. In derselben Zeremonie wurden Steinpfote Dachspfote, Knochenpfote, Distelpfote und Rindenpfote zu Kriegern ernannt. Ihre neuen Namen lauten Steinbruch, Dachspelz, Knochensplitter, Distelmeer und Rindenfluss-“ „Auch ich habe eine Versammlung abgehalten. Kuckuckspfote und Meerespfote wurden zu Kriegern ernannt. Ihre Namen lauten von nun an Kuckucksblick und Meeresduft. Zudem wurden Onyxjunges, Kupferjunges und Tigerjunges zu Schülern ernannt.“ Alle Katzen sahen zu Flammenstern, dieser seufzte und begann nun ebenfalls zu Sprechen.
„Die Schüler Taupfote und Geisterpfote starben in den Fluten des Flusses der die Territoriumsgrenze zum BlattClan bildet. Die Kriegerin Zedernjagd wurde, beim Versuch sie zu Retten, schwer verletzt. Wolkenjunges und Graujunges wurden zu Schülern ernannt, ihre Mentoren sind Ginsterbucht und Wellenglanz. Jaguarpfote wurde zur Kriegerin ernennt, ihr Name lautet Jaguarfang. Zudem hat sich Taubengeist dazu entschlossen zu den Ältesten zu gehen, sie hat dem SonnenClan in ihrer Krieger zeit und in ihrer Zeit als Zweite Anführerin gute Dienste erwiesen. Hagelpelz ist nun der Zweite Anführer des SonnenClans.“

Damit endete die große Versammlung und die Katzen kehrten mit bedrückter Stimmung in ihre Clanlager zurück, wobei der BlattClan noch immer Unterschlupf beim DornenClan findet. Mehrere Monde sind seit dem vergangen, die Katzen schlagen sich schwer damit ohne den SternenClan zu leben, doch der Wald der Finsternis und ihre Krieger, die nicht nur Anführer und Heiler sondern auch Krieger, Schüler und Junge in ihren Träumen besuchen, gibt ihnen Kraft und hilft ihnen sich zurechtzufinden.

Zuerst lief alles ganz gut. Die Clans gewöhnten sich langsam an die Tatsache ohne den SternenClan zu leben. Doch dann passierte das große Unglück. Ein großer Wirbelsturm kam und verwüstete die Territorien der Clans, tötete viele der Katzen. Auch die Anführer.
Nun standen die Clans also ohne Leitung da und mussten sich entscheiden: ein Leben ohne Anführer? Ein Zeichen der Sterne? Beides viel weg. Sie brauchten ihren Anführer, um keine großen Rangkämpfe zu provozieren. Und wieso auf ein Zeichen der Sterne warten, wenn sie sich doch von ihnen losgesagt hatten? Also blieb ihnen nur noch eine Möglichkeit: sie mussten Wählen. Verschiedene Katzen wurden zur Wahl gestellt. Krieger, Älteste, sogar Schüler waren dabei. Und jede Katze sollte vor die Katze die sie für würdig hielten den Clan zu führen einen Stein legen.
Erneut eine große Versammlung der Clans.

Diese Vollmondnacht schien besonders Dunkel und furchterregend. Kaum Sterne waren am Himmel zu sehen. Seit sich die Clans vom SternenClan losgesagt haben wurden es immer weniger, bis sie eines Tages ganz verschwinden würden. Der Mond schien mit einem kalten, grellen, Licht auf die Erde hinab und schien doch kaum Licht zu spenden.
Die Katzen des SonnenClans saßen dort. Ohne Anführer. Ängstlich zitternd und eng aneinander gedrückt. Die anderen Clans würden bald kommen, mit neuen Anführern, mit neuer stärke und Größe. Und sie? Sie hatten noch nicht gewählt. Zu groß war die Angst gewesen eine Machtbesessene Katze würde an die Spitze ihre Clans geraten und sie ins Unglück stürzen. Doch mussten die anderen Clans nicht genau den selben Gedanken gehabt haben?
In einem Busch raschelte es.
Heraus trat Splitterherz. Eine Kriegerin des DornenClans, hinter ihr die wenigen überlebenden eben diesen Clans. Mit stolzem gang schritt sie auf den Großen Stein zu, der vom Wirbelsturm in die Mitte der Mondlichtung geweht wurden war. Und Sprang hinauf. Nun war es den SonnenClan Katzen klar: Der DornenClan hatte gewählt und Splitterherz war die neue Anführerin ihres Clans.
Wieder ein Rascheln, diesmal in einem anderen Busch. Diesmal war es ein Trupp WüstenClan Katzen die hinaus Marschierten. In ihrer Mitte befand sich Skorpionensand, eine Kriegerin des Clans, die geradewegs auf den Stein zuging. Also hatten auch sie gewählt und eine starke Kriegerin an ihre Spitze geschickt. Blieb nur noch der BlattClan übrig der sich – wie so oft in letzter Zeit – Verspätete. Das Tal in dem sich ihr Lager befand war fast bis zur hälfte mit Schlamm und ästen Verschüttet worden. Viele Katzen lagen noch unter den Massen und konnten bis jetzt nicht geborgen werden. Ein erneutes Rascheln. Die BlattClan Katzen stürmten auf die Lichtung, brachten einige der anderen Katzen zum überaschen zusammenzucken. Ganz hinten lief eine kleine Katze, geradewegs auf den großen Felsen zu und sprang mit einem Satz hinauf, sie sprang weiter als die meisten Katzen des Waldes es konnten und trotz das sie in der herrschenden Dunkelheit nicht erkannt werden konnte war den Katzen klar: Der BlattClan hatte gewählt: Nachtigallpfote, welche kurz vor ihrer Kriegerernennung gestanden hat.

Und hier Setzen wir an:
Es ist der Tag nach der Großen Versammlung. Alle Katzen packen bei den  Aufräumarbeiten an und der SonnenClan beginnt mit den Anführerwahlen, so wie die Clans die bereits gewählt haben ihre Zweiten Anführer bestimmen und damit beginnen geeignete Heilerkatzen für die Verletzten zu finden. Doch das alles ist nicht so leicht wie es sich anhört. Viele Katzen sind gestorben, viele erfahrene Krieger starben bei dem Versuch die Jüngeren zu retten, und nun stehen die Clans ohne erfahrene Krieger da, welche die Schüler ausbilden können.
Wie wird ihr Leben von nun an verlaufen?



© Miriel


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Katzen der Finsternis
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meine Katzen - Jeder Charakter ist dabei
» Warum Katzen die besseren Männer sind
» Katzen - innerer Kompass (by Rosenblüte)
» 6. Stunde der Finsternis
» Welt der Katzen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Der verlorene Clan :: Werbungsbereich :: Werbung/Anfragen :: Werbung-
Gehe zu: